21.03.2018

Ein Jahr her...

Am 19.03., also am Montag, war es genau ein Jahr her, dass ich aus England zurück gekommen bin. Wahnsinn, wie lange diese sechs Monate schon her sind! So viel ist passiert, während ich in Großbritannien war und so viel ist passiert, seit ich zurück gekommen bin. Um diesen Tag nachträglich noch etwas zu feiern, dachte ich mir, dass ich vielleicht mal alle meine Highlights bzw. die spannendsten Posts aus der Zeit hier zusammen fasse. So könnt ihr mit mir zusammen ein Bisschen in Erinnerungen schwelgen und wenn ihr mir noch nicht lange folgt, gleich mehr über meinen Auslandsaufenthalt erfahren!


(Klickt auf die Überschriften, um zu den Posts zu gelangen!)



UK, my love!


Diesen Post habe ich als Zweites auf meinem Blog veröffentlicht. Auch wenn er nicht sehr spannend ist, möchte ich ihn hier aufführen, da ich dort meine Auslandsreise angekündigt und etwas näher erläutert habe. Er ist also wichtig für den Kontext!


Pure Freude!


Hach, ich denke gerne an das Gefühl der Freude zurück, welches mich nach meiner anstrengenden Anreise in Bournemouth überfallen hatte. Vielleicht lag es an der Erschöpfung und auch etwas am Adrenalin, aber ich weiß noch, dass ich nicht aufhören konnte zu grinsen und mir einfach nur dachte: hier will ich nie wieder weg!




In diesem Post habe ich meine Begeisterung für Bournemouth festgehalten. Ich nehme mir schon so lange vor, dort wieder hinzufahren und ich hoffe, dass es diesen oder nächsten Sommer klappen wird!


Feiern in England


Ach ja, feiern in England ist nicht unbedingt so viel anders, als bei uns, aber es gibt schon den ein oder anderen Unterschied. Ich persönlich finde es klasse, dass der entspannte Pub ab einer bestimmten Uhrzeit plötzlich zur Disco wird! Am besten waren aber natürlich die Menschen, mit denen ich meine Freitag- und Samstagabende verbringen konnte...DIE GANG! <3




Meine Mitbewohnerinnen und ich hatten einen schönen Nachmittag genutzt, um am Strand Eis zu essen und gemeinsam Fotos zu schießen. Wenn ich mir die Bilder im Post so anschaue, fühlt sich alles noch viel weiter weg an, als es eigentlich der Fall ist. Wir hatten wirklich immer viel Spaß zusammen & ich bin so froh, dass ich gemeinsam mit den beiden in einem Haus gewohnt habe! *schnief*




Ich war so unendlich traurig, als die zwei Wochen zu Ende gingen und ich das wunderschöne Bournemouth und meine Unterkunft verlassen musste. Ich bin sehr dankbar für alle Erfahrungen, die ich machen konnte und alle Menschen, die ich getroffen habe! <3




Hach, diese Eingangstür...ich werde ganz nostalgisch! Allerdings war die Umstellung von zwei Wochen entspannter Sprachschule und Spaziergängen am Strand zu täglicher Hotelarbeit schon fast ein Schock.




Meinen ersten Ausflug nach Oxford musste ich natürlich festhalten. Der kleine Harry Potter Fan in mir war an der ein oder anderen Stelle schon dezent am Ausrasten. Für die hardcore HP Fans kann ich Oxford nur empfehlen. Es fühlt sich so an, als wäre man wirklich in der magischen Welt!



LONDON...oh mein Gott, wie ich meine wunderschöne Stadt vermisse! Ich sehne mich so nach der U-Bahn und dem Oxford Circus und dem Glücksgefühl, das ich bekomme, wenn ich dort bin. Okay, ich muss aufhören zu schreiben, sonst weine ich gleich, haha!




Die Arbeit im Hotel war wirklich nicht leicht, sowohl physisch, als auch psychisch. An manchen Tagen hatte man Gäste wie aus dem Bilderbuch und an anderen wurden Hintertüren zertrümmert...




Einer meiner liebsten Vlogs! Es war so schön dem Alltag für einen Tag zu entfliehen, A wieder zu treffen und natürlich eine meiner liebsten Bands live zu sehen.




Ich vermisse Oxford fast genauso sehr wie London. Dort bin ich eigentlich jede Woche an meinem freien Tag gewesen und habe die alte Stadt und ihre schönen Gebäude wirklich lieben gelernt. Ich kann es kaum erwarten, wieder dorthin zu fahren! Hoffentlich ganz bald!


Fragen über Fragen!


Oh man, wie ich aussehe! Manchmal habe ich Phasen, in denen ich einen Pony haben will, aber ich glaube, ohne ist doch besser. Whatever. In diesem Video habe ich jedenfalls ein paar Fragen beantwortet, die sich über die ersten Monate von Freunden und Verwandten angesammelt hatten.




Back in London und auf Mission! Nachdem ich auf twitter gesehen hatte, das ein Künstler, den ich erst ganz neu entdeckt hatte, einen Pop-Up Gig in London an meinem freien Tag machen würde, war ich zur Abwechslung mal etwas spontan. Ich habe die Zeiten des letzten Busses nach Hause ignoriert und bin nach London gefahren. Ich bereue nichts und das Fangirl in mir, ist immer noch nicht über diesen grandiosen Abend hinweg!

(Ich hatte die Kamera dabei & einen Vlog zusammen gebastelt!)




Englische Weihnachtsmärkte sind nicht dasselbe, wie bei uns...aber sie sind nicht schlecht. Wieder mal in Oxford an meinem freien Tag, aber dieses Mal nicht alleine und sogar über Nacht!



In diesem Video könnt ihr mich und meine Mitbewohnern/Kollegin/Lebensretterin Maria genauer kennenlernen. Wir hatten so viel Spaß das Video zu filmen, wie man unschwer am Gelächter erkennen kann! Maria, falls du das liest...DANKE NOCHMAL FÜR ALLES! <3

(Hier geht es zum Special Post für Maria!)


Ein Nachmittag in Freiheit


In diesem Vlog ist nichts extrem Spannendes passiert, aber ich dachte mir damals, dass es ganz interessant für euch wäre, mal zu sehen, wie es in britischen Läden und in der Kleinstadt in meiner Nähe so aussieht.



Schwupps, schneller Ortswechsel! Ich hatte damals im Hotel so gekündigt, dass ich in der Woche vor meinem Rückflug noch etwas mehr von GB sehen konnte. Als Erstes ging es nach Brighton und SEHT EUCH DIESE BEGRÜSSUNG AN!

Drei Tage Brighton


Meine drei Tage in Brighton musste ich natürlich festhalten. Ganz ehrlich? Bournemouth finde ich  persönlich schöner. Übrigens habe ich die letzten Tage von meiner Zeit in Großbritannien in London verbracht und dort zwei Freunde getroffen. Allerdings wollte ich diese Zeit ohne Kamera genießen und deshalb wurden es nur ein paar Bilder auf Instagram.

Wieder zu Hause!


Und zu guter Letzt darf natürlich der kleine Vlog von meiner Heimreise nicht fehlen. Das Lied passt einfach perfekt und gibt der ganze Sache und vor allem der emotionalen Reunion am Ende den letzten rührenden Kick.


So, das war's!


Ich hoffe, dass euch dieser kleine Rückblick gefallen hat. Ich für meinen Teil bin jetzt sehr emotional und vermisse meine Zeit in England nun umso mehr. Klar, es war nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen - vor allem nicht im Hotel und besonders nicht zum Ende hin. Dazu gibt es auch ein paar Posts, aber ich wollte diesen Rückblick positiv halten. Wer allerdings Interesse daran hat, mehr über die "dunkleren Zeiten" zu erfahren: hier & hier !

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Liebe Grüße, Nina :)

Kommentare:

  1. Ich bin so neidisch auf dich (Ganz besonders auf das Bastille Konzert)! Das sieht nach einer so schönen Erfahrung aus. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht.

    Liebe Grüße und noch schöne Semesterferien :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Konzert war der Wahnsinn!
      Ich kann so einen Auslandsaufenhalt nur empfehlen. :)
      Liebe Grüße zurück & dir auch :)

      Löschen
  2. Liebe Nina,
    diese Idee ist wirklich toll und ich finde das richtig klasse! ich liebe London auch Ich war da vor längerer Zeit mal und habe mich richtig Schockverliebt. Ich mag solche großen Städte sehr deswegen denke ich auch, dass es mir in New York zB sehr gefallen wird.
    Du hast wirklich richtig schöne Erfahrungen gesammelt, die dir keiner mehr nehmen kann :)

    Liebste Grüße
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Therese,
      vielen lieben Dank! Schön, dass dir der Post so gefällt! :)
      Ich bin eigentlich kein Großstadt-Mensch - ist mir zu voll, zu laut - aber wenn es um London geht, ist mir das alles völlig egal. Als wir an Weihnachten da waren, hat mich nicht mal der völlig überlaufene Oxford Circus gestört! :D
      Da hast du recht!
      Grüße zurück :)

      Löschen
  3. Hach, Bastille - eine so tolle Band, die ich auch gern mal live sehen will! Ich habe damals mein Studienjahr in London leider gar nicht so genau festgehalten... :-/

    -Kati
    Almost Stylish

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind soooooo gut live!!!
      Aber du hast die Erfahrung gemacht & das ist das, was zählt! :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Tolle Zusammenfassung, das klingt ja sehr spannend! Wirklich schräg, wie schnell solche Monate manchmal vergehen können, obwohl so unfassbar viel passiert =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ja, da hast du recht!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Weil ich deinen Blog leider noch nicht so lange verfolge, dass ich diese Reise von dir mitverfolgen konnte (Gott das klingt creepy...sorry...ich hoffe du weißt was ich meine:)), werde ich mich jetzt durch die Posts und Videos klicken. Klingt nach einem wirklich tollen Abenteuer das du da erlebt hast!
    Alles Liebe
    X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich verstehe schon, wie du das meinst! Keine Sorge! :D
      Hoffentlich hat es dir gefallen! :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ich finde solche Zusammenfassungen immer sehr Hilfreich, denn so hat man alles noch mal auf einen Blick! Sehr gut und ich danke dir dafür :)
    Das was ich bis jetzt hin gesehen habe, scheint soweit eine schöne Zeit gewesen zu sein und es ist auch richtig diese fest zuhalten! Als ich in der 8ten Klasse bei einem Austausch nach Frankreich mitgemacht habe, mit meiner jetzigen besten Freundin habe ich kaum positive oder schöne Gedanken, da ist es wirklich schöner, wenn es doch die ein oder anderen schönen Momente noch gäbe.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende, magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

    P.s.: Und die Kombi aus Beitrag und Videos finde ich super, mach weiter so! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awh, das freut mich aber! :)
      Oh wie schade! :/
      Ich wünsche dir auch noch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Ps.: Vielen lieben Dank!!! :)

      Löschen
  7. Und zack: gleich wieder Fernweh bekommen. :D
    Die Bilder sind echt schön und es ist cool, dass du dich das getraut hast. :)
    Jetzt gucke ich mir erstmal die Videos an. :p
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir auch so, als ich den Post verfasst habe! :D
      Danke dir, ich hoffe, dass sie dir gefallen haben!
      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar & konstruktive Kritik! :)

Auf meinem Blog kannst du entweder über ein Google-Konto oder anonym kommentieren. Außerdem ist es möglich, die Kommentare mit dem Setzen eines Häkchens zu abonnieren. Du bekommst dann von Google Benachrichtigungen an die Mail-Adresse, die in deinem Google-Profil angegeben ist.
Wenn du dein Abonnement löschen möchtest, kannst du das Häkchen wieder entfernen oder dich über einen Link in der Mail über die Kommentare wieder abmelden.

Mein Blog läuft über Blogspot (ein Googleprodukt) und daher gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.
Mit einem Kommentar erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Mehr Infos findest du unter meinem Header mit einem Klick auf die Rubrik "IMPRESSUM & DATENSCHUTZ".