15.04.2018

Maybelline Tattoo Brow | ERSTER EINDRUCK

Die erste Woche Uni ist vorbei...und sie hat mich getroffen wie ein Schlag! Mein Körper ist immer noch sehr auf Semesterferien eingestellt und muss sich erst wieder daran gewöhnen zur Uni zu laufen, aufmerksam zu sein, Texte zu lesen, nachzuarbeiten und zu 8 Uhr Veranstaltungen zu gehen. Mit meinem Stundenplan ist übrigens alles gut gelaufen und es hat sich zum Ende hin alles gefügt. Ich habe sogar nicht "die Nina" gemacht und bin sehr stolz auf mich, denn wie man sehen kann, ist am Ende alles gut ausgegangen. FORTSCHRITT!


Heute habe ich mal wieder ein Video für euch. Eigentlich hätte ich das Posten eines Videos jeden Sonntag gerne aufrechterhalten, aber leider spielt da, wie bereits erwähnt, das Internet in meiner WG nicht mit. Allerdings glaube ich, dass bei der Menge, die ich für die Uni machen muss, die Videos so oder so wenig geworden wären. Blah blah blah, zurück zum heutigen Post!
Gemeinsam mit meiner besten Freundin Jule habe ich das Tattoo Brow von Maybelline New York ausprobiert. Dabei handelt es sich nicht, um einen normalen Augenbrauenstift, ein normales Gel oder Puder, sondern ein gel-artiges Produkt, mit dem man die Augenbrauen komplett ausmalt, alles trocknen lässt und dann abzieht. Das Ergebnis ist dann so etwas wie ein nicht ganz so permanentes Permanent Make-up. Je nach Einwirkungszeit hält es dann auch länger. Wie es bei uns beim ersten Mal funktioniert hat, könnt ihr euch im Video anschauen.

Ich finde, wir machen Ernie und Bert von der Sesamstraße ganz schön Konkurrenz!


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und
morgen einen guten Start in die neue Woche!

Eure Nina :)

Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    von dem Produkt schwärmen ja zur Zeit echt alle :D Aber es ist halt auch echt krass dass es funktioniert und dass man sich nicht die kompletten Augenbrauen rausreißt :D Das muss man ja auch erstmal schaffen.
    An sich finde ich das Produkt echt cool, aber ich glaube, ich bleibe doch lieber bei Augenbrauenstift und transparenten Gel. Für Mädels mit sehr hellen Augenbrauen, lohnt es sich wahrscheinlich etwas mehr als für Mädels mit dunklen Augenbrauen.


    Liebste Grüße
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Therese,
      ja, ich habe auch unzählige Videos auf instagram davon gesehen und bin echt neugierig geworden. Konnte mir nicht vorstellen, dass das wirklich so gut funktionieren soll! :D
      An sich finde ich die Idee sehr gut und es hat bei uns ja auch alles geklappt, aber ich bleibe auch lieber bei meinen Stiften und Gelen...kann man alles besser steuern. Trotzdem finde ich es echt nicht schlecht!
      Grüße an dich <3

      Löschen
  2. An sich klingt das ja erstmal super und sieht gut aus, aber ich würde mich das irgendwie nicht trauen, haha, weil ich schon relativ dunkle und kräftige Augenbrauen habe. Nachher sieht das zu übertrieben aus 😂 😋
    Das Video war aber echt lustig mit euch beiden. 😊
    LG,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten auch echt Angst - wie man sicherlich gemerkt hat - aber zum Glück hat es doch gut funktioniert, haha!
      Ja, also bei mir konnte man auch sehen, dass es bei meinen dichten Augenbrauen echt dunkel geworden ist. :D
      Schön, dass es dir gefallen hat! ;)
      Grüße <3

      Löschen
  3. Anscheinend gab es um dieses Produkt ja einen richtigen Hype, den ich irgendwie gar nicht mitbekommen habe :D Demnach klingt das sehr interessant - vor allem, dass das Produkt so gel-artig ist. Allerdings schminke ich meine Augenbrauen kaum bis gar nicht, weshalb das Produkt nicht zu mir passen würde. Fand den Beitrag aber trotzdem sehr spannend :)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar & konstruktive Kritik! :)

Auf meinem Blog kannst du entweder über ein Google-Konto oder anonym kommentieren. Außerdem ist es möglich, die Kommentare mit dem Setzen eines Häkchens zu abonnieren. Du bekommst dann von Google Benachrichtigungen an die Mail-Adresse, die in deinem Google-Profil angegeben ist.
Wenn du dein Abonnement löschen möchtest, kannst du das Häkchen wieder entfernen oder dich über einen Link in der Mail über die Kommentare wieder abmelden.

Mein Blog läuft über Blogspot (ein Googleprodukt) und daher gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.
Mit einem Kommentar erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Mehr Infos findest du unter meinem Header mit einem Klick auf die Rubrik "IMPRESSUM & DATENSCHUTZ".